Referenzen von Absolventen

Charlene Schuster-Knox

Ich habe jede Minute dieses Kurses genossen. Ich finde, die Kursmaterialien sind gut zusammengestellt und behandeln nahezu alles, was man über Innenarchitektur wissen muss, bevor man sich daran versucht. Die Module waren anspruchsvoll und doch für Anfänger gut geeignet. Bei Modul Sieben hatte ich bereits mein erstes Projekt angenommen, bei Modul Zehn fühlte ich mich sicher genug, um meine eigene Website online zu stellen. Bei Modul Zwölf hatte ich meinen zweiten, größeren Auftrag angenommen.

Mein Tutor gab mir hilfreiche Tipps und ich habe mit jeder Arbeitsaufgabe mehr dazu gelernt. Gleichzeitig wurde ich immer ermutigt und motiviert, was mir half, alle zwölf Module abzuschließen. Gerade beim Online-Lernen empfinde ich das als sehr wichtig. Das Team des Studenten Supports lieferte erstklassigen Service, stand bei Fragen zur Verfügung und unterstützte mich nach Kräften. Ich lernte sogar, wie man sich im Geschäftsleben verhält, Kunden gewinnt und einen Projektplan erstellt.

Mein Aha-Erlebnis war, das gutes Design nicht teuer sein muss. Dies vermittelte der Kurs auf kreative Art und Weise. Das Wort „Schnäppchen“ erhielt einen eleganten und inspirierenden Klang. Ob klassisch, Retro, zeitgenössisch oder eklektisch; jedes Interieur kann dem Budget der Kunden entsprechend gestaltet werden. Das weiß ich nun dank der effektiven Techniken und kreativen Ideen, die mir das Institut für Innenarchitektur vermittelt hat.

Ich kann das IFI mit gutem Gewissen allen empfehlen, die Spaß an Gestaltung haben, einen neuen Berufsweg einschlagen, oder sich weiterbilden möchten.

Dominique Lieber

Der Kurs war genauso wie ich ihn mir vorgestellt habe. Man lernt unglaublich viel über die verschiedenen Themen der Innenarchitektur. Ich habe die 12 Module in 2 Monaten gemacht, weil es mir einfach so viel Spaß gemacht hat.

Die Arbeitsaufgaben helfen dir dein gelerntes Wissen umzusetzen und mein Tutor hat mich in jeder Hinsicht unterstützt. Ich würde den Kurs nochmal machen und werde ihn sicher weiterempfehlen. Durch die freie Zeiteinteilung viel es mir wirklich leicht, wann & wo ich diesen Online Kurs absolviere. Durch den Kurs weiß ich auch nun endlich, dass ich mein Hobby zum Beruf machen werde. Ich habe mir schon während des Kurses Gedanken über meine zukünftige Tätigkeit im Innenarchitektur gemacht und habe mich dazu entschlossen mich nebenbei selbstständig zu machen. Ich danke dem gesamten Support Team und meinem Tutor - nun mache ich meinen Beruf zur Leidenschaft und meine Leidenschaft ist die Innenraumgestaltung.

Ben Grigg

Ich habe mich für den Kurs für Innenarchitektur angemeldet, weil ich mich in dieser Richtung umfassend informieren wollte, um mein eigenes Haus umgestalten und renovieren zu können. Durch diesen Kurs konnte ich viel lernen und verfolge die Innenarchitektur als Hobby und als Weg, meine Kreativität auszuleben.

Die Module fand ich interessant und informativ und lese hin und wieder etwas nach. Das Modul über Architekturgeschichte inspirierte mich dazu, in Sydney durch verschiedene Stadtteile zu fahren und nach Häusern im Federation Stil oder im Viktorianischen Stil zu suchen. Durch die Module über Farbe und Stoffe gewann ich eine neue Wertschätzung für diese Dinge. Jetzt bin ich derjenige, der die Geschäfte nie verlassen will!

Die Arbeitsaufgaben waren eine Herausforderung und auch eine zufriedenstellende Arbeit. Jede Aufgabe forderte meine kreative Seite, die ich bisher sträflich vernachlässigt hatte.

Mein Tutor unterstützte mich jederzeit und bot Hilfe an, ohne mir die Lösungen zu verraten.

Dadurch dass ich Freunden und Familie davon erzählte, woran ich arbeitete und wie viel Spaß ich hatte, kam ich bald zu einem weiteren kleinen Projekt, das meinem eigenen ähnlich war. Dies war ein unbeabsichtigter Nebeneffekt und erlaubte mir, das Gelernte anzuwenden.

Ich empfehle den Kurs kreativen Köpfen, die sich für Innenarchitektur interessieren. Ich hatte sehr viel Spaß dabei!

Katie Powell

Ich war beigeistert von dem Kurs. Innenarchitektur war schon immer meine Leidenschaft.

Ich begann den Kurs, weil ich eine Beratungsfirma für Inneneinrichtung gründen wollte. Dafür wollte ich mich qualifizieren. Nach gründlicher Recherche kam ich zu dem Schluss, dass der Kurs des Instituts für Innenarchitektur am besten für mich geeignet war, da er von Experten zusammengestellt und geschrieben ist.

Der Kurs ist informativ, interessant und bietet die wichtigsten Informationen für alle, die in diesem Bereich arbeiten möchten. Ich fand es großartig, dass ich zuhause lernen konnte und trotzdem die Unterstützung durch einen Tutor hatte. Ich musste mich wirklich reinhängen und dafür arbeiten, aber das hatte ich auch erwartet.

Nachdem ich viele Jahre als Angestellte gearbeitet hatte und Mutter geworden war, wollte ich in einem Bereich arbeiten, der mich begeistert und den ich gut mit meiner Familie vereinbaren kann. Das Institut für Innenarchitektur vermittelte mir die Grundlagen die ich brauchte, um meine eigene Firma zu gründen. Mein Tutor war fantastisch und begleitete mich auf jedem Schritt meines Weges.

Alles ist möglich, wenn man bereit ist, etwas dafür zu tun. Ich habe nun meine eigene Firma „Amberley Interiors“.

Besuchen Sie die Webseite von Katie

Paul O'Hare

Ich habe 25 Jahre als Dekorateur gearbeitet und wollte mich im Bereich Innenarchitektur weiterbilden. Dafür brauchte ich einen Kurs, der sich mit meinem Berufsleben vereinbaren ließ.

Ich fand den Kurs professionell und gut strukturiert und schätzte die Flexibilität die ich erhielt, um zu arbeiten und trotzdem mein Ziel zu erreichen.

Seit meinem Kursabschluss habe ich zahlreiche Projekte im Bereich Werbung und Wohnen durchgeführt und habe nun mein eigenes Büro und beschäftige drei Gestalter und vier Techniker. Seit kurzem bin ich Teammitglied beim Raumgestaltungsservice von Dulux.

Ich empfehle den Kurs auch jenen, die nur wenig Zeit haben aber genug Begeisterung, um an diesem Kurs teilzunehmen und wünsche allen das Beste für die Zukunft!

Meghan Behr

Ich habe mich schon immer für Innenarchitektur interessiert. Aber erst jetzt habe ich darüber nachgedacht, in diesem Bereich auch zu arbeiten. Ich informierte mich über die Ausbildungsmöglichkeiten, fand aber nur Vollzeit- oder Teilzeitkurse ( einen Tag pro Woche). Da ich Vollzeit arbeite, wäre das für mich nie in Frage gekommen. Ich konnte mein Glück kaum fassen als ich auf das Institut für Innenarchitektur stieß: flexible Zeiteinteilung bei einem vernünftigem Preis! Ich begann den Kurs und kann ehrlich sagen: ich habe es nicht bereut! Schon ab der ersten Arbeitsaufgabe begann ich, die Dinge ganz anders zu sehen. Wenn ich in ein Restaurant ging oder in einem Hotel schlief, zeichnete ich alles auf und analysierte gut oder schlecht gestaltete Innenräume.

Die Module sind umfangreich und beleuchten Schritt für Schritt den Gestaltungsprozess. Sie werden im Laufe des Kurses immer wieder dazu ermutigt, in Magazinen, Geschäften und Büchern inspirierende Designs zu recherchieren. Mir bereitet das große Freud und ich habe schon viele wundervolle Blogs im Internet ausfindig gemacht, die mir eine unendliche Quelle an Inspiration bieten. Ich gestalte seitdem meinen eigenen Blog, wo ich schöne Designs, die ich finde zusammenstelle und meiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Ich kann meiner Tutorin nicht genug danken für ihre raschen und hilfreichen Antworten auf meine Fragen. Sie konnte mir zahlreiche Tipps geben, wie man die verschiedenen Herausforderungen als Innenarchitektin meistern kann. Diese Informationen sind für mich sehr wertvoll und werden mir in der Zukunft von Nutzen sein.

Besuchen Sie die Webseite von Megan

Jennifer Claire Furnell

Der Zertifikatskurs bietet eine hervorragende Einführung in die vielseitige Welt der Innenarchitektur. Jedes Modul bot mir einen tiefgreifenden Blick in die Branche und ich konnte mir solide Grundlagen für jeden Bereich erarbeiten.

Als werdende Mutter war es mir sehr wichtig, den Kurs neben der Arbeit zu absolvieren und mir die Zeit frei einzuteilen. Meine Tutorin gab mir immer gutes Feedback und bereite mich auf das vor, was mich nach Abschluss des Kurses erwarten würde.

Ich habe mich jetzt auf die Ausstattung von Kinderzimmern und Kindergärten spezialisiert und habe es nie bereut. Das Institut für Innenarchitektur bot mir die Grundlage für eine fantastische Laufbahn. Vielen Dank dafür!

Besuchen Sie die Webseite von Jennifer

Sadiya Qureshi

Ich habe mich schon immer für Innenraumgestaltung begeistert. Letztes Jahr wurde ich aktiv und meldete mich für den Zertifikatskurs des Instituts für Innenarchitektur an.

Die Informationen über den Kurs, die Website und die Modulbeschreibungen sprachen mich an und ich hatte das Gefühl, dass der Kurs zu mir passt. Ich konnte lernen wann ich wollte und wo ich wollte. Meine Tutorin Wendi bot mir unschätzbare Unterstützung. Ihr Feedback zu meinen Arbeitsaufgaben und die schnelle und unkomplizierte Beantwortung meiner Fragen halfen mir beim Verständnis und Fortschritt des Kurses.

Der Kurs hat mir viel über Gestaltung vermittelt und mir das Selbstbewusstsein gegeben, meine eigene Firma, Altona Design, zu gründen. Ich begegne Kunden nun kompetent und selbstbewusst.

Mein Dank gilt dem Institut für Innenarchitektur, das mir die Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt hat, die mir halfen, mich im Bereich Design und Dekoration weiterzuentwickeln. Ich empfehle diesen Kurs als Ausgangspunkt für ein neues Hobby oder eine Karriere im Bereich Innenarchitektur.

Ich habe 25 Jahre als Dekorateur gearbeitet und wollte mich im Bereich Innenarchitektur weiterbilden. Dafür brauchte ich einen Kurs, der sich mit meinem Berufsleben vereinbaren ließ.

Paul O'Hare

50,00 € Rabatt
Jetzt nur 749,00 €

Fotos unserer Studenten und Absolventen

Fotos

Soziale Netzwerke